Historie des PK Kurhauses Bad Kreuznach

Das Parkhotel Kurhaus wurde 1913 nach den Plänen des damalige Münchner Star-Architekten Professor Emanuel von Seidl erbaut.

Im ersten Weltkrieg diente das Kurhaus als kaiserliches Hauptquartier und beherbergte zahlreiche Persönlichkeiten jener Zeit. Im zweiten Weltkrieg, und bis in die 50er Jahre hinein, war das Kurhaus abwechselnd von französischen und amerikanischen Truppen besetzt. Erst nach einer umfangreichen Renovierung nahm im Jahre 1957 das Kurhaus den ursprünglichen Hotel- und Kurbetrieb wieder auf und avancierte zu Kreuznachs „Gud Stubb“.

Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle wählten dieses repräsentative Gebäude als ihren ersten öffentlichen Treffpunkt und Beginn ihrer persönlichen und der Deutsch-Französischen Freundschaft. Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl und Präsident Francois Mitterand bekräftigten 1978 dies durch einen offiziellen Staatsbesuch an gleicher Stelle. Nicht erst seitdem ist das Parkhotel Kurhaus ein gesellschaftlicher Mittelpunkt für Politik, Wirtschaft und Kultur. Das Hotel verfügt über 120 -überwiegend mit Balkon- ausgestattete Gästezimmer sowie 11 Meeting- und Konferenzräume inklusive dem großen Kursaal für bis zu 650 Personen.

Das „Park-Restaurant“ mit seiner gehobenen Küche und bewirteten Sommerterrasse sowie ein Bar und ein Jazzkeller runden das gastronomische Angebot ab. Als einziges Hotel in der Region verfügt das Hotel auch über einen direkten Zugang (Bademantelgang) zu der „crucenia-therme“. Das Hotel gehört heute zu der in Tallinn/ Estland ansässige PK Hotel Group. Eine Teilrenovierung von 63 Zimmer wurde im Jahr 2016 vorgenommen.

Angebote

Kleine Auszeit

Buchen

EINFACH MAL WEG

Buchen

Festival der Sinne

Buchen

Winterspezial - Kuschelige Winterzeit

Buchen

Relax zu zweit

Buchen

Bäderhauspaket

Buchen

Culture Special

Buchen

HUNDE PAKET

Buchen

Rheinwelle und Bäderhaus

Buchen

Osterpaket

Buchen
Entdecken Sie alle Angebote